D 230 Mauerhülsen

Beschreibung

Mauerhülsen aus asbestfreiem Faserzement

Eine wirtschaftliche und sichere Methode zur hydrostatischen Abdichtung.

Bei der Durchführung von Stahl-, Guss-, Kupfer- oder Kunststoffrohren durch Wände, Decken oder Fussböden, sind Mauerhülsen aus asbestfreiem Faserzement in Verbindung mit den Pressringen das richtige Zubehör, um diese Rohre hydrostatisch abzudichten.

 

ArtikelnummerKernloch (ID)Listenpreis CHFRabattgruppe
4230010DN 80, Länge 250 mm41.40HAEI
4230020DN 100, Länge 250 mm67.20HAEI
4230030DN 125, Länge 250 mm79.50HAEI
4230040DN 150, Länge 250 mm85.40HAEI
4230050DN 200, Länge 250 mm106.80HAEI
4230060DN 250, Länge 250 mm140.30HAEI
4230070DN 300, Länge 250 mm149.40HAEI
4230080DN 350, Länge 250 mm162.50HAEI
4230090DN 400, Länge 250 mm176.60HAEI
4230100DN 450, Länge 250 mm223.00HAEI
4230110DN 500, Länge 250 mm343.30HAEI
4230120DN 600, Länge 250 mm406.80HAEI
4230130DN 700, Länge 250 mm474.40HAEI
4230140DN 800, Länge 250 mm556.20HAEI

Beständigkeit/EigenschaftenKorrosionsbeständig, druckwasserdicht, elektrisch nicht leitend, nicht brennbar, hohe Festigkeit, gute Verbindung zu Beton, beschichtungsfähig, Außenrillung umlaufend nicht spiralförmig, glatte Innenwandung, hohe Masshaltigkeit, geteilte Version zum nachträglichen Einbau lieferbar, alle Längen der DN 80-800 Größen bis max. 1200 mm lieferbar. Die Hülse kann entweder einbetoniert, eingemauert oder in einem Mauerdurchbruch mit Mörtel wasserdicht eingebaut werden. Die Rillung auf der Außenseite ergibt einen wasserdichten Verbund mit dem Bauwerk. Für den Einsatz in Betonbecken oder -behälter kann die Faserzement-Mauerhülse mit der Beschichtung des Beton-bauwerks ausgekleidet werden. Die Funktion und der Verbund der Mauerhülse zum Beton ist durch das MFPA-Leipzig geprüft und bis 5 bar zertifiziert. In Verbindung mit unserem Pressring erfolgt im Ringraum zwischen der Faserzement-Mauerhülse und dem Medienrohr eine absolut druckwasserdichte Abdichtung.